Grafiktablett Test - zeichnen-mit-grafiktablett.de

Grafiktablett Test

Was ist ein Grafiktablett?

Haeufig gestellte FragenEin Grafiktablett ermöglicht es über einen besonderen Stift direkt am Computer zu zeichnen, anstatt dies traditionell mit einem Stück Papier und Malstift analog zu tun. Von der Größe gleicht ein Grafiktablett etwa einem Mauspad. Allerdings wird an Stelle der Maus ein meist Stylus genannter Stift über das Tablett bewegt, der die Pinselstriche direkt auf dem Bildschirm überträgt und auf diese Weise die Erstellung und Bearbeitung von Bildern, Grafiken und Dokumenten ermöglicht.

Bekannte Grafiktablett Unternehmen

Wacom ist auf dem Markt für Zeichentabletts der führende japanische Hersteller, der sich auf die Herstellung von patentierten Grafiktabletts spezialisiert hat und auch passende Zubehörartikel anbietet. Seit dem Jahr 1984 erweitert die Firma ständig ihr Angebot von Produkten im Bereich Grafikdesign.
Das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen Huion hat sich ebenfalls in diesem Bereich etabliert und gehört heute zu den größten Anbietern von Grafiktabletts an der Weltspitze. Trust ist eine niederländische Firma, die sich zum Ziel gesetzt hat, die beste Qualität zum bestmöglichen Preis zu liefern.

Das Jahr 1998 sah die Gründung von Ugee Technology, dem Spitzenreiter bei der Entwicklung von Grafiktabletts, der mit einer großen Produktpalette am Markt vertreten ist.

Arten von Grafiktabletts

Es gibt verschieden Ausführungen von Grafiktabletts am Markt, die verschiedene Käuferschichten ansprechen sollen. Generell können Zeichentabletts in zwei Rubriken eingeteilt werden – Grafiktabletts mit Display und die Variante ohne Display.

Aufgrund des berührungsempfindlichen Bildschirms liegen die Anschaffungskosten für ein Grafiktablett mit Display höher, da es sich zuerst an Grafiker und Personen richtet, die beruflich viel zeichnen. Allerdings bieten sie auch das natürlichste Zeichenerlebnis, da man auf dem Display wie auf einem Stück Papier zeichnet. Grafiktabletts ohne Display sind bereits deutlich unter 100 Euro zu bekommen und sind vor allem für Einsteiger interessant. Auch bei dieser Ausführung wird auf einem etwa DIN-A4-Größe entsprechendem Grafiktablett gezeichnet, das die Zeichnung nur auf einem separaten Bildschirm ausgibt.

Anwendungsmöglichkeiten

Zeichentabletts haben eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten im Grafikbereich. Neben dem digitalen Zeichnen werden sie auch von Fotografen zur Bearbeitung und Retusche von Fotografien eingesetzt. Architekten nutzen Grafiktabletts mit CAD-Programmen, um 3D-Modelle ihrer Arbeiten zu erstellen. Im Bereich der Videobearbeitung finden sie ebenfalls eingesetzt und erlauben die Anfertigung von Animationen.

aktive Flaeche von ZeichenpadsAlle Grafiktabletts verfügen über eine aktive Fläche, über die der Stift geführt wird,was vom Computer registriert wird, um das Zeichnen zu ermöglichen. Je nach Qualität des verwendeten Tabletts unterscheidet sich die Druckempfindlichkeit der aktiven Fläche, die, wie bei Stift und Papier, den Winkel berücksichtigt, in dem der Stylus angesetzt wurde, um weiche, feste oder schmale und dicke Linien zu ziehen. Hotkeys erhöhen die Arbeitseffizienz, da sie unkompliziert die Änderung der Pinselgröße oder der Zoomstufe zulassen.

Grafiktablett und der Stift

Grafiktabletts werden mit verschiedenen Stiften ausgeliefert. Batteriebetriebene Stifte haben einen größeren Durchmesser, um Platz für eine Batterie zu haben und sind nur bedingt für kleine Hände geeignet. Akkubetriebene Stifte sind schlanker und müssen genau wie ein Smartphone aufgeladen werden. EMR-Stifte verfügen über die neueste Energie-Technik, die den Stift drahtlos bei der Benutzung speist und eine Aufladung unnötig macht.

Programm für das digitale Zeichnen

Die Softwareauswahl für Tabletts reicht von kostenlosen Programmen wie zum Beispiel Gimp bis hin zu kostenpflichtiger Software (Adobe Photoshop), die vor allem im professionellem Bereich eingesetzt wird. Je nach Einsatzzweck gilt es abzuwägen, ob sich der Kauf einer Softwarelizenz für Einsteiger rechnet. Mit etwas Übung finden sich Anfänger auch mit kostenloser Software schnell zurecht.

Pfeil nach unten

Wacom Intous Pro M

Wacom Intous ProDiese Grafiktablett ist meine absolute Kaufempfehlung. Es eignet sich hervorragend für Einsteiger und die Profis unter uns werden es lieben! Das Design sowie die Features sind unfassbar durchdacht. Die ExpressKeys sowie der TouchRing machen das digitale Zeichnen zu einem echten Erlebnis.

Zu dem Grafiktablett Test

Gaomon M106K

Gaomon M106K Test BildDas Grafiktablett M106K dient hervorragend für Einsteiger. Es hat ein exzellentes Preis- und Leistungsverhältnis. Jemand der gerade neu in dem Segment digitalen Zeichnen ist bekommt mit dem Gaomon M106K einen sehr guten Einstieg in diese Thematik.

Zu dem Grafiktablett Test

Wacom Cintiq 16 HD

Cintiq 16 Full HDDas Einsteiger Grafiktablett mit Display von Wacom empfehle ich denjenigen, die noch tiefer in die Materie digitales Zeichnen einsteigen möchten.

Das Cintiq 16 Full HD ist das Einsteigermodell von Wacom, welches ein Display hat.

Zu dem Grafiktablett Test

Wacom Cintiq Pro 16

cintiq pro 16Wenn es um das professionelle Arbeiten mit einem Grafiktablett mit Display geht dann ist man mit dem Wacom Cintiq Pro Modell an der richtigen Adresse. Es hat ein brilliantes 4K Display und außerdem wird das Pro Pen 2 mitgeliefert. Das sind nur zwei der vielen Features dieses Zeichenpads.

Zu dem Grafiktablett Test