Digitales Zeichnen oder zeichnen mit Stift und Papier? - zeichnen-mit-grafiktablett.de
digital zeichnen vs zeichnen auf dem Papier

Stehst du vor der Frage, ob du vom Zeichnen mit Stift und Papier auf das digitale Zeichnen wechseln solltest? Man fängt in der Regel mit dem klassischen Zeichnen auf Papier an. Meine ersten Kontakte mit dem Grafiktablett habe ich in meinem Studium für Kommunikationsdesign gemacht.

Ich nenne digitales Zeichnen zu der modernen Kunst der heutigen Zeit. Wer einmal auf den Geschmack gekommen ist wird es zu schätzen wissen.

Digitales Zeichnen

In diesem Abschnitt erkläre ich dir die Vor- und Nachteile des digitalen Zeichnens. Digitales Zeichnen ist im Trend und wird immer beliebter.

digital zeichnen

Einarbeitung

Ein Anfänger muss sich in die Materie einarbeiten. Wenn man sich mit dem digitalen Zeichnen noch nie befasst hat stellen sich einige Fragen. Ich spreche hier gezielt die Menschen an, die noch gar nicht mit der Thematik digitalen Malen und Zeichnen befasst haben.

Welches Grafiktablett sollte ich kaufen? Welches Grafikprogramm soll ich verwenden? Oder welche Anforderungen muss der Computer haben.

Vorbereitungen

In diesem Punkt liegt vermutlich das digitale Zeichnen im ersten Moment hinten. Es wird ein Computer und ein Grafiktablett vorausgesetzt. Angenommen man hat sich beides erworben und hat das Grafiktablett ausprobiert stoßen wir auf die nächste kleine Hürde nämlich dem Grafikprogramm.

Ich selber habe das Zeichnen mit Photoshop in meinem Studium beigebracht bekommen. Es gibt aber auch eine günstigere Möglichkeit, die ebenfalls viele Möglichkeiten bietet. Ich rede von CorelDRAW. Hat man diese Hürde überwunden darf man sich das Programm mittels Tutorials oder Schulungen sowie eigenen Versuchen eineignen.

Geschwindigkeit

Wie bereits erwähnt benötigt man hier zu Beginn etwas mehr Zeit um mit der Materie Bekanntschaft zu machen. Ich kann aber definitiv sagen, dass es sich lohnt!

Es gibt drei Arten von Grafiktabletts. Ein herkömliches ohne Display und ein Grafiktablett mit Display. Beide Varianten erfordern einen Computer. Die dritte Möglichkeit sind Grafiktabletts mit Display, die ohne Computer bedient werden können. Diese sind nur für absolute Profis und sehr teuer.

Man zeichnet also auf dem Grafiktablett und sieht parallel auf den Bildschirm des Computers. Es erfordert Übung diese Art des Zeichnens zu erlernen.

Bequemlichkeit

Das digitale Zeichnen ist ein ungewohntes Verfahren und bedarf der Übung. Am Anfang wird deswegen die Strichführung und auch Anpassungen der Linien etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen. Ist die Erfahrung jedoch vorhanden, kann eine Geschwindigkeit der Zeichnungen entstehen, die dem Malen mit der Hand gleichkommt oder sogar schneller ist. Das gilt insbesondere dann, wenn große Flächen nicht mehr per Hand ausgemalt, sondern einfach per Klick mit einer Farbe befüllt werden.

Korrekturen

Ist der Zeichner dann allerdings eingearbeitet, sieht er, wie schnell er zeichnen aber auch wieder Fehler mittels der Funktionen rückgängig machen kann. Jede Fläche kann erneut problemlos übermalt werden.

Die volle Farbpracht lässt sich ebenfalls auf den Monitor und spätere Druckpapier bringen. Das Zeichnen am PC hat einen wesentlichen weiteren Vorteil, der die gesamte Ordnung und Bequemlichkeit betrifft. Denn der Kunst- beziehungsweise Zeichenarbeitsplatz ist kleiner und aufgeräumter. Es entsteht keinerlei Platzbedarf als nur der PC, Laptop und das Grafiktablett. Die herkömmlichen Skizzen- und Zeichenpapiere oder vorherigen Versuche mit den zerknitterten Papierresten und dem dazugehörigen Mülleimer entfallen gänzlich.

Ausgaben

Heutzutage hat man in der regel einen Computer, den man auch für andere Zwecke verwendet. Es sollte also einmal in das Grafiktablett investiert werden. Die Spitzen des Zeichenstiftes halten sehr lange. Einmal investiert muss man nicht mehr so schnell weitere Ausgaben tätigen.

Flexibilität und Vervielfältigung

Die Vorbereitung für das Zeichnen am PC betrifft lediglich eine gewisse Vorüberlegung, die das später Ausdrucken erleichtert. Der Künstler sollte sich bei diesem Thema also überlegen, wie groß er die Zeichenfläche bezüglich seiner Auflösung haben möchte beziehungsweise später für den Ausdruck oder sonstigen Vervielfältigung braucht. Dieser Aspekt ist allerdings auch nicht ultimativ, denn er kann die fertigen Kunstwerke später auswählen, kopieren sowie vergrößern und somit die Auflösung dadurch verbessern. Gerade bei Vektorgrafiken braucht er sich keine Sorgen mehr zu machen, da sie niemals einen pixelligen Rand oder Innenflächen aufweisen werden.

Einschränkungen

Den einzigen Nachteil den ich hier sehe, ist dass man ortsgebunden ist. Gemeint ist der Arbeitsplatz kann nicht mal eben in ein anderes Zimmer oder nach draußen verlegt werden.

Fazit zum digitalen Zeichnen

In der heutigen Zeit gibt es viele Möglichkeiten sich das digitale Zeichnen anzueignen. Hat man sich das Equipment erstmal besorgt steht einem nichts mehr im Wege schöne Bilder am Computer zu zeichnen.

Mit der Zeit wird man immer besser und schätzt es mehr. Ich möchte euch wirklich empfehlen es zumindest mal auszuprobieren und aber nicht gleich nach dem ersten Strich aufzugeben.

Ich habe einen ausführlichen DVD Kurs zum Thema digitales Portrait zeichnen erstellt.

Zeichnen auf dem Papier

Das Zeichnen mit Stift und Papier ist natürlich der Klassiker und das, was bereits die jungen Künstler seit dem Kunstunterricht in der Schule trainieren.

Die einen mögen das Zeichnen mit dem Pinsel, Ölfarben oder einfach nur mit Buntstiften oder Filzstiften. Es gibt wie auch im digitalen Zeichnen unendlich viele Möglichkeiten ein Bild zu zeichnen.

Zeichnen auf dem Papier

Einarbeitung

Beim zeichnen mit Sift und Papier benötigt man etwas Talent, um schöne Bilder zu malen. Die Einarbeitung als solches ist aber recht gering. Du brauchst Stift und Papier und schon kann es losgehen.

Vorbereitungen

Dieser Punkt ist beim analogen Zeichnen überschaubar. Man benötigt seine Zeichenutensilien und einen geeigneten Platz. Hier allerdings hat man beinahe unendliche Möglichkeiten. Du kannst auf dem Schreibtisch, Dachboden, Garten oder auch am See zeichnen.

Auch die Anschaffungskosten sind im ersten Moment geringer. Die Stifte werden abgenutzt und müssen nach einere Weile nachgekauft werden.

Geschwindigkeit

Je nachdem was man als Motiv malen möchte dauert es länger als beim digitalen Zeichnen. Man hat hier einfach nur begrenzte Möglichkeiten. Wenn man z.B. eine Fläche ausmalen möchte muss man hier mehrmals über den Bereich malen.

Im digitalen Zeichnen bräuchte man nur über jeden Bereich einmal malen und es wäre mit Farbe gedeckt.

Bequemlichkeit

Ein Nachteil ist, dass der Künstler seine Kunstwerke einscannen muss, wenn er sie als solche erachtet und weiter publizieren oder mehrfach ausdrucken möchte. Auf dem ersten Blick sieht das zwar nach einer kleinen Aufgabe aus. Bei näherer Betrachtung fällt dann jedoch auf, dass der Scan sehr pixellig erscheinen kann, wenn nicht dieselbe Größe, sondern größer gewählt wurde. Dieser Effekt kann auch nur bedingt verbessert werden.

Wer hingegen hochauflösende digitale Bilder und sogar Vektorgrafiken zeichnet, wird wie weiter oben beschrieben niemals auf dieses Problem stoßen.

Korrekturen

Ein weiterer Nachteil ist, dass Fehler schlechter oder gar nicht korrigiert werden können. Das hängt von der Art der Farben ab. So muss der Ausführende insbesondere darauf achten, dass das Zeichnen und Malen stets korrekt bleibt.

Ausgaben

Wie bereits erwähnt fallen zu Beginn niedrigere Kosten an. Auf lange Sicht wird man vermutlich mehr Ausgaben haben.

Flexibilität

Zum Thema Flexibilität könnten sich die Geister an dieser Stelle noch mal scheiden. Denn der klassische Künstler mag hier einwenden, dass er mit dem Stift und Papier sofort ohne Umstände und an jedem Ort, wo er möchte, zeichnen kann.

Einschränkungen

Die digital erstellen Bilder haben einige Vorteile mehr.

Das von Hand auf Papier gezeichnete Bild kann nicht in der selben Qualität reprodiziert werden. Das digitale Zeichnen geht etwas schneller und die Farben können kräftiger gezeichnet werden.

Fazit zum Zeichnen auf dem Papier

Wie gesehen wurde gibt es viele Vorteile auf beiden Seiten, wobei die Reproduktion und Weiterverwendung der digitalen Kunst unbegrenzt funktioniert. Wer dennoch den Buntstift nicht ganz verbannen möchte, da er beispielsweise für die Skizze schneller als mit dem digitalen Zeichenbrett ist, kann diese manuelle Skizze einscannen und im Grafikprogramm als unterste Ebene unterlegen, die beispielsweise nur 50% der normalen Deckkraft besitzt.

Dabei kann er seine Zeichnung über diese Skizze beginnen und sie besser unterscheiden. Und auf diese Weise bekommt er dennoch das Gefühl für einen tatsächlichen herkömmlichen Stift und kann anschließend alle Vorteile eines Grafiktabletts und -programms auskosten.

Wer zudem die Vision hat, dass er später mehr mit dem Zeichnen und ebenso ein größeres Publikum erreichen möchte, kommt um den Einsatz eines digitalen und professionellen Computers, Zeichenprogramms und -tablett nicht herum.